Marc #36

News

IDM-Superstock Hockenheim

IDM-Superstock Hockenheimring
Lauf 15 und 16 23.- 25.09.2016

Schon war es wieder soweit, das letzte Superbike IDM Wochenende der Saison auf dem Hockenheimring. Dankeschön für das super Wochenende, den vielen Helfern und den Fans die am Sonntag mit Reisebus oder mit PKW angereist sind. Bei schönstem Wetter mit vielen Zuschauern an der Strecke war es ein gelungenes Finale. Freitags ging es in die freien Trainings, die beiden ersten fuhren wir noch mit gebrauchten Reifen vom Lausitzring. Marc kam hier schon gut zurecht und konnte eine 1.29,9er Zeit fahren. Zum dritten Training gingen wir mit neuen Reifen raus um zu sehen wo wir stehen, Marc fuhr den Turn komplett durch 16 Runden am Stück und konnte konstant tiefe 1.29 fahren sogar eine 1.28,9 gelang ihm was Platz 10 bedeutete.

Samstag früh begann der Qualifing Tag schon gut. Im ersten Quali machte Marc einen super Job und fuhr anfangs konstante 1.28er Zeiten was mit der besten Runde 1.28,5 der 8te Platz war. Im zweiten Quali machte Marc sofort wieder ernst und er bestätigte seine Zeiten, bei der Hälfte der Session wurde wegen einem Sturz von Arnaud Friedrich in der Sachskurve das Training mit Roter Flagge unterbrochen.

Nach fünf Minuten in der Box ging es für die letzten 15min wieder raus. Marc holte nach zwei Runden einen Qualifierreifen er konnte sich für seine zwei schnellen Runden hinter Max Neukirchner hängen. In der ersten war es gleich eine 1.28,1 in der zweiten lief es noch besser, bis Max auf Startziel stürzte und Marc vom Gas gehen musste, um nicht mit der Yamaha zu kollidieren. So war es der 8te Startplatz, dass das beste Qualifing Ergebnis des Jahres ist.

Sonntags bei schönstem Sonnenschein um 11:45Uhr startete das erste Rennen. Marc hatte seinen Startplatz außen was am Start nicht gerade ein Vorteil war, er kam gut durch die erste Kurve in der zweiten Kurve wurde er eingeklemmt, so verlor er zwei drei Plätze einen Platz konnte er gleich in der nächsten Kurve zurückerobern. In Runde zwei ging Marc am nächsten vorbei, nach dem dieser zu spät auf der Bremse war und einen weiten Bogen fahren musste was Marc auch Zeit nach vorne kostetet. Er fuhr dann tiefe 28er Zeiten und konnte auf die Gruppe mit Zeelen Koen, Stefan Kerschbaumer und Damien Cudlin vor im gleich aufschließen. Doch am Ende des Rennens schmierte der Hinterreifen extrem er kam zwar noch einmal an Zeelen vorbei, der in der nächsten Kurve wieder kontern konnte auf Platz 8 ging es dann über die Ziellinie.

Zum zweiten Rennen fuhren wir den gleichen Reifen, weil es immer wärmer wurde und der Reifen dann durchhalten sollte. Hier ging es los mit einem super Start. In den beiden ersten Runden kämpfte Marc mit Kartheiniger um die Plätze bis der besser an Zeelen vorbei kam. Marc brauchte zwei Runden um an Zeelen vorbei zu gehen. Auf P7 liegend fuhr er die gleichen Zeiten wie die Fahrer vor ihm, die waren dann schon zwei Sekunden weit weg. Zum Ende hielt der Reifen wieder nicht ganz durch, war aber deutlich besser wie im ersten Rennen. Am Ende kostete dies Marc wieder einen Platz den 8ten Platz hatte er wohl gebucht an diesem Wochenende.

Fazit des Wochenendes: Das Team und Marc haben es auch beim letzten Rennen geschafft sich noch näher an die Spitze zu fahren. In der Gesamtabrechnung sind wir jetzt auf Platz 10 damit haben wir uns wieder zum letzten Jahr gesteigert. Leider ist die Saison schon vorbei, wir geben alles das wir diesen Aufwind mit in das nächste Jahr nehmen können.

Schön das wieder einige Sponsoren vor Ort waren. Vielen Dank an Klaus Sieder (Afam), Martin Lochmann (Capit), Thomas Breiing (Cypacc), Fischer Michael (Haustechnik Fischer), Klaus Heck (Schlosserei Heck), Franz Birzele (Heilpraktiker) und Steffen Ebersbach (Farbdesign Ebersbach)

Marc #36 Sponsoren


Neumann2


Heck2



bollinger

AB2

miller

AFAMs

berger2
 

 


schwarzfelder2

amc2

Eckert2

Felgenstar2

Moly2
 

 


stern

Birzele2

koester
Vogel

 

Marc #36

Kontakt

Nachricht senden